FV Meppen 1888 e. V.

Neuste Fänge

Schöne Fangmeldung

Einige schöne Fangmeldungen erreichten uns, leider sind es nur einige Wenige, so dass wir die Fangmeldungen erst sammeln und dann später veröffentlichen. Über eine schöne Fangmeldung habe ich mich besonders gefreut, die von unserem 1. Gewässerwart Uwe Melisch, denn er hat noch einen kleinen Beitrag dazu verfasst, so etwas wertet eine Fangmeldung bzw. ein Fangfoto deutlich auf.

 

Hier der Beitrag von Uwe:

Ich bin Gestern (23.06.2012) mit unseren Jugendsprecher Jannik Herbers auf Zanderjagd an die Ems gefahren.
Dort haben wir dann als erstes sorgfältig unseren Angelplatz vorbereitet, um schließlich auch in der Dunkelheit
unsere Angel-Utensilien griffbereit zu haben.

Danach waren die Grundruten schnell einsatzbereit und konnten diese ausschließlich mit Stückfisch
in unterschiedlichen Entfernungen vom Ufer plazieren.
Der bis zum späten Nachmittag anhaltender Wind ließ dann glücklicherweise nach,
so das wir die Rutenspitzen immer wieder genau inspizieren konnten, ob sich eventuell
da unten am Gewässergrund, irgendjemand an unsere Köder zu schaffen macht.
Gegen 18:00 Uhr schipperte dann ein kleines Motorboot an unseren Zanderpeitschen vorbei
und zugleich zippte, die an einem Klipp eingeklemmte Schnur auch schon von der Rolle.
Wie, dass Boot hat die Schnur erfasst ? Oder doch der erste Biss ?
Ja, das ist ein Biss. Die Aufregung steigt, die Rute in die Hand und das ganze erst mal mit Vorsicht
angehen.
Dann entschließe ich mich den Anhieb zu setzen, Rollenbügel zu, Bremse noch einmal kontrollieren,
dann der Anschlag.
Glück gehabt, am anderen Ende hängt was dran, schwere harte Schläge vom Gewässergrund erreichen
immer wieder die zum Zander fischen umgebaute 2-geteilte Karpfenrute.
Der bislang noch nicht erkannte Fisch wurde immer hektischer und ließ mich dieses mit seinem Fluchten
des öfteren deutlich spüren.
Jannik Herbers brachte zeitgleich den Unterfangkescher zum Einsatz.
Dann der Augenblick, wo wir beide noch nervöser wurden. Der Fisch kommt schließlich an die Wasseroberfläche
und wir Staunten über die Größe des Zanders.
Jetzt nur noch eine sichere Landung des tollen Fisches. Aber Jannik bugsierte den Zander,
in den eigentlich zu kleinen Kescher, wirklich gekonnt hinein.
Nach der Landung blieb uns beiden erst einmal die Spucke weg, denn so einen tollen Burschen kennen wir
nur von einigen Fangfotos aus den bekannten Angelzeitschriften.
Dieser Fisch wurde noch vor Ort von uns beiden vermessen und gewogen, dass Maßband bescheinigte uns eine Länge
von 95 cm und die digitale Waage zeigte exakt ein Gewicht von 7150 Gramm an.

Mit den besten Grüßen
von
Uwe Melisch

 

Uwe mit schönem Zander

 

Timo Nehus Hecht 90 cm 5030gr

 

 

Bernhard Dohmann Aal 85cm 1400gr

 

 

Hannes Strör Hecht 5800gr 80cm

 

Björn Hanke Brassen 62cm 3250gr

 

Michael Dworschak Aal 1323gr 89cm

 

Hans-Joachim Nowak Brassen 65cm 3600gr

 

Waldemar Dietz Brassen 60cm 2850gr

 

Und hier noch zwei Fotos von unserem Vereinsmitglied Hans-Joachim Nowak, der einen schönen Sonnenuntergang während des Angeln an der Ems festhalten konnte, sowie ein etwas betrübliches Foto eines toten Bibers in der Ems.