FV Meppen 1888 e. V.

Aalbesatz Frühjahr 2017

Aal-Nachwuchs für die Pachtgewässer des Fischereiverein Meppen 1888 e.V.
 
Unsere Gewässerwarte-Abteilung konnte heute morgen gute 58 Kilogramm junge Aale ( Einkauf beim Fischzüchter ) übernehmen und diese in verschiedene Gewässerabschnitte der Meppener Ems auswildern.
Weiterhin erhielten 18 Fischereivereine aus dem Emsland nochmals               662 Kilogramm Farmaale, um die heimische Ems damit zu bestücken.
 
Ein schönes und sonniges Wochenende wünscht Euch...
 
Uwe Melisch
Gewässerwart, Fischereiverein Meppen
 

Register to read more...

Jugendzeltlager 2016

Ein ereignisreiches Wochenende hat der FV hinter sich. Begonnen hat es am Freitag mit dem Beginn des Jugendzeltlagers direkt auf dem Gelände am Anglerheim. Zum angeln ging es dann unterhalb der Schleuse Meppen, keine 100 Schritte entfernt von den Zelten. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstag ging es dann mit viel Spaß und Eifer weiter mit dem fischen. 
 
Ebenfalls am Samstag wurde durch das DRK der neue AED (Defibrillator) erklärt. Gefördert durch die Stadt Meppen können ab sofort die besten erste Hilfe Maßnahmen bei Herzstillstand eingeleitet werden.
 
Heute dann ging das Zeltlager zu Ende und der Ein oder Andere Fang konnte direkt auf dem Grill zubereitet werden. Zu essen gab es natürlich reichlich, wie in jedem Jahr. Die beiden ehemaligen Jugendwarte und heutige Geschäftsführer standen wie jedes Jahr tatkräftig zur Seite. Wir sind stolz auf unsere Jugendgruppe! Weiter so!
 

Nachbericht Ehrenamt

Hier noch ein Beitrag der Meppener Tagespost zur Ehrenamtsaktion, für die unser Vorstandsmitglied Detlef Labrenz nominiert wurde!

Leider hat es Detlef nicht auf den ersten Platz geschafft, aber alleine die Nominierung zu dieser Aktion ist alle Ehren wehrt! Dank und Anerkennung hat er sich für sein jahrelanges Arrangement eh verdient!

 

Vereinsbericht des FV Meppen 11/12 2018

Vereinsbericht für das Mitteilungsblatt 11/12 2018 FV Meppen 1888 e.V.
 
1. Großes Vereinsangeln und Abangeln 2018
 
Am 19.08.2018 fand dieses Jahr unser großes Vereinsangeln statt und am 22.09.2018 unser Abangeln. Während bei dem großen Vereinsangeln in der Ems geangelt wurde, versuchten die Petrijünger beim Abangeln, einige Fische aus der Hase in die Maschen ihres Unterfangkeschers zu bugsieren.
Die beiden Angeln unterschieden sich nicht nur in der Gewässerwahl, nein sondern auch in den äußeren Bedingungen, während man sich beim Vereinsangeln noch auf Petrus verlassen konnte, denn er bescherte unseren Anglern einen sonnigen Angelansitz, so sorgte er bei den Teilnehmern des Abangeln für feuchte Bekleidung, da es zwischenzeitlich recht stark regnete. Bei beiden Angeln wurde durchschnittlich gut bis mäßig  Fisch gefangen, allein auffällig war bei beiden Angeln, dass gute Raubfische gefangen wurden. War es beim großen Vereinsangeln ein schöner Hecht aus der Ems, so war es beim Abangeln ein schöner Zander aus der Hase. Nach beiden Angeln traf man sich in alter Tradition zur gemeinschaftlichen Bratwurst, dem ein oder anderen Erfrischungsgetränk und ein bisschen Anglerlatein am Vereinsheim und ließ somit einen schönen Angeltag ausklingen. Einzig die doch stetig geringer werdenden Teilnehmerzahlen unserer Gemeinschaftsangeln, betrübt die ganze Situation ein wenig, denn mit durchschnittlich 25 bis 30 Anglern bei knapp 1200 Mitgliedern, ist so eine Angelveranstaltungen natürlich eher spärlich besucht. Wir würden uns wünschen, dass sich das in Zukunft wieder ändert und weisen nochmals daraufhin, dass diese Angelveranstaltungen für alle Mitglieder zugänglich sind und wir uns sehr freuen würden, bei den nächsten Gemeinschaftsangeln wieder mehr Mitglieder begrüßen zu dürfen. Ein Verein lebt nun mal von und mit der Gemeinschaft.

Register to read more...